Ulf Erdmann Ziegler
Und jetzt du, Orlando! - Roman

Leseprobe » Bestellen »


D: 11,00 €
A: 11,40 €
CH: 16,50 sFr

NEU
Erschienen: 02.10.2018
suhrkamp taschenbuch 4917, Taschenbuch, 219 Seiten
ISBN: 978-3-518-46917-0
Auch als eBook erhältlich

SWR-Bestenliste

 

Inhalt

Und jetzt du, Orlando! erzählt die Geschichte einer ungleichen Freundschaft: Hier ist Oliver, aus der schwäbischen Rechtschaffenheit nach London entkommen, Familienvater, Buchhalter, untreuer Ehemann. Dort ist Orlando, eleganter Dandy, Sohn eines afroamerikanischen Vaters und einer drogenabhängigen Mutter, mit dem Bruder im Clinch. Sie treffen sich bei Turnstyle, einer Firma, die Arthouse-Filme verleiht.

Nach Feierabend streifen sie gemeinsam durchs nächtliche London, von Bloomsbury ostwärts bis an die Peripherie. Der letzte Pub ist eine Blechhütte im Niemandsland. Gehend erzählen sie aus ihrem Leben. Oliver schwadroniert, Orlando bleibt verschwiegen. Erst mit der Zeit begreift Oliver die prekäre Herkunft seines charismatischen Freundes. Aber er versteht nicht, wie gefährdet Orlando wirklich ist …

Pressestimmen

»Ulf Erdmann Zieglers Roman Und jetzt du, Orlando! ist eine großartige Hommage an das analoge Kino, in dem das Wünschen und Weinen noch geholfen haben.«

Martin Halter, Frankfurter Allgemeine Zeitung

»... ein mitreißendes Erzähl-Arrangement ..., bei dem verschiedene Erinnerungssequenzen gegeneinandergeschnitten und unterschiedliche Zeitebenen aufeinander bezogen werden. ... Zieglers Erzählweise ist im besten Sinne antiquarisch, liebevoll sammelnd.«

Simon Strauss, DIE ZEIT

»... ein zauberhaft schwebendes Protokoll einer sanften Männerfreundschaft, ... eine rasante kenntnisreiche und atmosphärisch dichte Liebeserklärung an die heruntergekommen und verkommenen Ränder Londons, ... ein Hymnus auf die alte Kunst des Kinos im analogen Zeitalter.«

Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung

»Es ist eine männliche Euphorie, dieser Furor des Formulierens, Reflektieren als Leibesübung, die von Wilde oder Nietzsche inspiriert ist und meistens etwa Wagnerianisches hat.«

Fritz Göttler, Süddeutsche Zeitung

»Die tragikomische Beziehung von Oliver Hoelzle und Orlando Goldstein läuft wie ein Film, man taucht ein in die Überblendungen der Handlung, lässt sich davon treiben, dann schäumt alles zu einem Finale auf. So raffiniert wie Kino nur sein kann.«

Jürgen Verdofsky, Stuttgarter Zeitung

»Ehe, Familie, Geschlechter, politische und ethnische Zugehörigkeit - im Großen wie im Kleinen kommen bei Ulf Erdmann Ziegler die konventionellen Fixpunkte ins Rutschen. Das verleiht seinem Roman sprachliche Rasanz.«

Christoph Schröder, Deutschlandfunk

»Ziegler erweist sich als ein Fotograf, der kein Bild erst auf alt trimmen muss. Er beherrscht einen zeitlosen Stil, der den Charme jeder Epoche einzufangen weiß.«

Björn Hayer, SPIEGEL ONLINE

»In seinem gefeierten Debütroman Hamburger Hochbahn ließ Ulf Erdmann Ziegler das Milieu von Architekten und Kunsthistorikern lebendig werden. Jetzt taucht er in die Welt der Filmverleiher und Cineasten ein, und wieder gelingt es ihm, die Figuren durch ihre Umgebung zu definieren.«

Michael Kohler, Kölner Stadt-Anzeiger

Videobeiträge

Kommentare

»Schon im Prolog seines neuen Romans ›Und jetzt du, Orlando!‹ offenbart sich Ulf Erdmann Ziegler als Meister des überraschenden Blicks.«
Anja Kümmel, fixpoetry.com, 16.10.2014

Kommentieren