Annie Ernaux

Annie Ernaux, geboren 1940, bezeichnet sich als »Ethnologin ihrer selbst«. Sie ist eine der bedeutendsten französischsprachigen Schriftstellerinnen unserer Zeit, ihre zwanzig Bücher sind von Kritik und Publikum gleichermaßen gefeiert worden.

Zuletzt erschienen

Pressestimmen

»Annie Ernaux ist die Königin der neuen autobiographischen Literatur.«
DIE ZEIT

»Es ist diese unbedingte Ehrlichkeit, dieser Wille, sich der Schuld zu stellen, die den Büchern von Annie Ernaux ihre ungewöhnliche Stärke verleihen.«

The New York Times

»Die Kraft, die Annie Ernaux’ Texte ausstrahlen, rührt von dem nüchtern kühlen Blick und der Beschreibungspräzision her, mit der sie ihren Stoff ausbreitet. Nie geht es um die ›Schönheit‹ eines Textes oder der darin auftretetenden Personen, sondern immer nur darum, die Wahrheit zu finden.«

Alex Rühle, Süddeutsche Zeitung
»Ernaux ist eine Klasse für sich.«
Der Tagesspiegel

»Annie Ernaux zu lesen ist ein Schock, eine Erfahrung, vor allem ist es wichtig.«

DER SPIEGEL
»Eines der maßgeblichen Werke der zeitgenössischen französischen Literatur.«
Le Point

Videobeiträge

Nachrichten

Kommentieren