Lily Brett
Alt sind nur die anderen

Aus dem Englischen von Melanie Walz
Leseprobe » Bestellen »


D: 15,00 €
A: 15,50 €
CH: 21,90 sFr

Erschienen: 20.07.2020
Gebunden, 81 Seiten
ISBN: 978-3-518-42946-4
Auch als eBook erhältlich

SPIEGEL-Bestseller
Bestseller in Focus, Stern und Börsenblatt

Lily Bretts Kolumnen aus Brigitte wir

Jeder möchte gerne alt werden, aber kaum einer möchte gerne alt sein. Der körperliche Zustand verschlechtert sich, damit häufig  auch das Wohlbefinden, das Gedächtnis schwächelt ebenso wie das Bindegewebe, und der Blick in den Spiegel wird zu einem Moment der Wahrheit.
Lily Brett erzählt von Begebenheiten ihres Alltags, davon, wie sie wildfremden Menschen auf der Straße zuwinkt, weil sie sie mit ihrem Mann verwechselt, wie sie Zeugin eines Speeddatings für Senioren wird und über die Anschaffung eines Dreirads für Erwachsene nachdenkt, von peinlichen Arztbesuchen und von Apple-Mitarbeitern, die sich ihr nur im Doppelpack gewachsen fühlen.

Lily Brett vermag es wie kaum eine andere, einen humor- und doch liebevollen und dabei schonungslosen Blick auf ihr eigenes Altern zu richten – herrlich erfrischend!

Pressestimmen

»... alterslos bewegt und frisch, heiter und selbstironisch.«

Gerrit Bartels, Der Tagesspiegel

»Herrlich selbstironisch.«

Claire Beermann, ZEIT Magazin

»Die ganze Zeit,während man Bretts Kabinettstückchen liest, hatman dieses Grinsen im Gesicht ...«

Ingrid Mylo, Badische Zeitung

»Lily Brett schreibt Vignetten in klarer einfacher Sprache, pointierte Alltagsbeobachtungen.«

WDR

»Die Schriftstellerin Lily Brett erkundet in einem neuen Kolumnenband das Altwerden. Sie tut das ohne Bitterkeit – lakonisch und immer wieder mit schwarzem Humor gewürzt. Nebenbei porträtiert sie auch noch ihre Stadt New York.«

Ursula März, Deutschlandfunk Kultur

»Ein Buch wie ein Ausblick auf wieder bessere Zeiten, voller Humor und Selbstironie.«

Dagmar Kaindl, Buchkultur 04/2020

Kommentieren