M. Blecher
Aus der unmittelbaren Unwirklichkeit

Aus dem Rumänischen von Ernest Wichner. Mit einem Nachwort von Herta Müller
Leseprobe » Bestellen »


D: 15,00 €
A: 15,50 €
CH: 21,90 sFr

Erschienen: 25.06.2018
Bibliothek Suhrkamp 1367, Taschenbuch, 154 Seiten
ISBN: 978-3-518-24146-2

Inhalt

Qualen und Exzesse der Wahrnehmung auf der Suche nach Realität, nach sich selbst in den Gegenständen, Orten und Personen erlebt der jugendliche Protagonist dieses Entwicklungsromans. Je gefräßiger, obsessiver er sich ihnen nähert, um so unwirklicher wird er sich selbst, um so intensiver und kälter erstrahlt ihm die Welt. In seinen »Krisen« erkennen wir den lichten Irrsinn der ästhetischen Erfahrung, die sich von den Fesseln der Gewohnheit befreit.
Das 1936 in Rumänien veröffentlichte Meisterwerk des jüdischen Schriftstellers M. Blecher (1909 - 1938) ist ein Meilenstein der mitteleuropäischen Moderne, vergleichbar mit Büchern von Milos Crnjanski, Geza Csath und Bruno Schulz, aber auch Franz Kafka und Robert Walser.

Im Original erschienen unter dem Titel Intimlari in irealitatea imediata (Editura Vremea, Bukarest 1936).

Kommentieren