Deutsche Heldensagen - Nacherzählt von Gretel und Wolfgang Hecht

Nacherzählt von Gretel und Wolfgang Hecht. Mit Illustrationen von Burkhard Neie
Leseprobe » Bestellen »


D: 16,00 €
A: 16,50 €
CH: 23,50 sFr

NEU
Erschienen: 02.10.2018
Insel-Bücherei 2030, Gebunden, 200 Seiten
ISBN: 978-3-458-20030-7

Inhalt

Ob Dietrich von Bern oder Wieland der Schmied, ob Walther und Hildegunde oder Hilde und Kudrun: »Die Gestalten der großen deutschen Heldensagen sind keine Individuen, keine Charaktere im modernen Sinne des Wortes.« Die Sagen selbst gehören aber zum Kanon der überlieferten Weltliteratur, auch wenn wir ihre Autoren nicht kennen. Die »Recken« mit ihren mythischen Waffen und Tarnkappen eignen sich nicht als moralische Vorbilder oder nationale Heroen, ihre Geschichten, Kämpfe, Intrigen und Liebeswirren erzählen vielmehr beispielhaft von der menschlichen Sehnsucht nach Ruhm, Liebe und Anerkennung.

Die vorliegende Ausgabe der Insel-Bücherei macht die klassische Nacherzählung der Deutschen Heldensagen von Gretel und Wolfgang Hecht, die sich eng an die Originaltexte hält, wieder zugänglich – erstmals ergänzt durch farbige Illustrationen von Burkhard Neie.

 

»Ich werde Euch den Weg zu größeren Reichtümern zeigen, als Ihr je gesehen habt.«

Großformat: 13,5 x 21,5 cm

Pressestimmen

»Gretel und Wolfgang Hecht erzählten betont nüchtern und ohne Archaismen, aber auch ohne sich sprachlich beim Publikum ihrer Zeit anzubiedern, was ihrer Sache entschieden gut tut und dem Text noch fünfzig Jahre später Wirkung bewahrt.«

Tilman Spreckelsen, Frankfurter Allgemeine Zeitung

» ... ein Büchlein, das schlicht Neugierde wecken soll. Was gelingt.«

Roland Gutsch, nordkurier.de

»Wer die faszinierenden Sagen trotz moderner Unterhaltungsmöglichkeiten kennen lernen will, sollte unbedingt den liebevoll gestalteten und bilbiophil aufgemachten Band aus dem Insel Verlag in die Hand nehmen!«

Bücherrundschau

Kommentare

»Die Illustrationen des Buches sind einfach wunderbar. Es bereitet viel Freude im Buch zu lesen und mit ihnen in die germanische Sagenwelt einzutauchen. Besonders freut es mich, dass sich der Verlag für die klassische Nacherzählung von Gretel und Wolfgang Hecht entschieden hat, die mich schon seit meiner Jugend begleitet.«
Thomas Wüstenberg, 11.12.2018

Kommentieren