Hermien Stellmacher
Die Katze im Lavendelfeld - Roman

Leseprobe » Bestellen »


D: 10,00 €
A: 10,30 €
CH: 14,90 sFr

Erschienen: 13.05.2019
insel taschenbuch 4707, Taschenbuch, 299 Seiten
ISBN: 978-3-458-36407-8
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Die Foodbloggerin Alice ist von Paris in einen malerischen Ort mitten in der Provence gezogen. Dort hat sie in dem Restaurantbesitzer Georges und der 70-jährigen Nachbarin Jeanine gute Freunde gefunden. Fehlt nur noch ein gemütliches Haus mit Garten für sie und ihre beiden Katzen – dann wäre das Glück (fast) perfekt.

Doch ihr Leben scheint komplett aus den Fugen zu geraten, als eines Tages eine kleine Findelkatze auf gar nicht leisen Pfoten bei ihr einzieht: Alice‘ Katzen suchen das Weite; ihr wird überraschend die Wohnung gekündigt, und bei Jeanine zeigen sich erste Anzeichen von Demenz. Und zu allem Überfluss steht Alice plötzlich auch noch zwischen zwei Männern …

Ein wunderbarer Roman über einen Sommer, der alles verändert. Und über den Mut, loszulassen, um bereit zu sein, für das unverhoffte Glück.

Pressestimmen

»›Die Katze im Lavendelfeld‹ - ein wunderbarer Roman über einen Sommer, der alles verändert. Und über den Mut, loszulassen, um bereit zu sein, für das unverhoffte Glück«

Blitz am Sonntag

»Von mir gibt es eine sehr, sehr herzliche Leseempfehlung für dieses tiefgründige, berührende aber sehr positive Wohlfühlbuch, das euch in eine sommerliche Provence und mitten in einen liebenswerten Freundeskreis mit einem Herz für Katzen ... entführt.«

Samtpfotenmitkrallen.blogspot

»Ein wunderbarer Roman über einen Sommer, der alles verändert. Und über den Mut, loszulasen, um bereit zu sein, für das unverhoffte Glück.«

Neuland 8/2019

»Die Katze im Lavendelfeld ist ein wunderbarer Roman, einfühlsam erzählt, aber ohne Kitsch und Klischees, der so große Themen wie Liebe und Angst und Beziehungen aufarbeitet, ohne einfache Antworten oder Pauschallösungen zu liefern.«

Astrid von Nahl, Alliteratus

»Ich bin gestern Nacht der Katze aus dem Lavendelfeld durch die Geschichte gefolgt – und musste unbedingt das ganze Buch lesen. Was für eine herrliche, berührende, duftende, sinnenpralle, liebevolle Ver- und Entführung in den Süden!«

Nina George

Kommentieren