Miina Supinen
Endlich zu fünft - Roman einer fast perfekten Familie

Aus dem Finnischen von Stefan Moster
Leseprobe » Bestellen »


D: 9,99 €
A: 10,30 €
CH: 14,90 sFr

Erschienen: 08.02.2016
insel taschenbuch 4429, Taschenbuch, 357 Seiten
ISBN: 978-3-458-36129-9
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Eine Familie wie aus dem Bilderbuch. Wäre da nicht ... Vater Launo ist Dirigent und Komponist. Mutter Katrina perfektioniert als Innenarchitektin die Häuser der Reichen. Auch ihre Familie könnte perfekt sein, wenn die 22-jährige Tochter nicht auf dem Selbstfindungstrip wäre und ungeniert ihre Sexualität ausprobieren müsste, inklusive Bondage und anderer Spielchen. Wenn sich der 18-jährige Sohn nicht in den Kopf gesetzt hätte, seinen pummeligen Körper durch Bodybuilding und gefährliche Substanzen zu trimmen. Zum Glück gibt es da noch die 4-jährige Pelagia, Nesthäkchen und Sonnenschein der Familie, die aber weder Vater noch Mutter ähnlich sieht. Was ist damals passiert bei dem Tauchlehrgang am Roten Meer? Und was will dieser Tauchlehrer, der an Launos fünfzigstem Geburtstag plötzlich zwischen den Gästen steht? 
Bald weiß die halbe Stadt, dass auch bei den Silolas nicht alles perfekt ist, und die Silolas begreifen, dass Glück und Harmonie nicht von Perfektion abhängt ...

Im Original erschienen unter dem Titel Liha Tottelee Kuria (WSOY).

Pressestimmen

»Ich habe lange kein so witziges Buch mehr gelesen.«

Parnasso

»Hemmungslos und übermütig: unbedingt lesen und genüsslich lachen!«

Uutispäivä Demari

»Supinen gelingt ein vergnüglicher satirischer Blick auf die selbst gebastelten oder eingebildeten Probleme der gehobenen Mittelschicht.«

Ulrike Braeckevelt, Buchprofile/Medienprofile 4/2016

Kommentieren