Hg.: Michael Lailach, Carola Pohlmann, Christoph Rauch
Reisende Erzählungen - Tausendundeine Nacht zwischen Orient und Europa

Herausgegeben von MIchael Lailach, Carola Pohlmann und Christoph Rauch Mit einem Vorwort von Barbara Schneider-Kempf Mit Beiträgen von Claus-Peter Haase, Wolf-Dieter Lemke, Ulrich Marzolph, Claudia Ott und Yong-Mi Rauch. Mit farbigen Illustrationen
Leseprobe » Bestellen »


D: 18,00 €
A: 18,50 €
CH: 25,90 sFr

NEU
Erschienen: 11.11.2019
Insel-Bücherei 2038, Gebunden, 181 Seiten
ISBN: 978-3-458-20038-3

Inhalt

Scheherezades Geschichten wecken Vorstellungen eines Märchenparadieses mit fliegenden Teppichen und Pferden, Wunderlampen und Flaschengeistern. Mehr als 300 Erzählungen gehören zum Umkreis von Tausendundeiner Nacht, die im arabischen Raum nie ein abgeschlossenes literarisches Werk darstellten, sondern sich in zahlreichen Varianten wiederfinden.

Durch eine französische Übersetzung wurden die Erzählungen von Tausendundeiner Nacht im Europa des 18. Jahrhunderts unglaublich populär. Sie prägten damals wie wohl kein anderes Werk die Vorstellungen des Abendlandes vom Orient. Während Orientalisten eine Jagd nach authentischen arabischen Handschriften begannen, inspirierten die Geschichten unzählige Autoren und Buchkünstler zu phantasievollen Interpretationen. Der große Erfolg von Tausendundeiner Nacht in Europa führte schließlich zu einer neuen Wahrnehmung dieser Erzählungen im Orient selbst.

Der Band stellt die Überlieferung dieses Klassikers der Weltliteratur vor: von kostbaren islamischen Handschriften und historischen Druckausgaben über illustrierte Prachtbände und Kinderbücher bis hin zur Gebrauchsgrafik.

 

»Wie schön ist deine Erzählung und wie entzückend ... Was ist all dies gegen das, was ich euch in der nächsten Nacht erzählen könnte, wenn der König mein Leben zu schonen geruhte!«

Kommentieren