Judith Butler
Das Unbehagen der Geschlechter

Aus dem Amerikanischen von Kathrina Menke
Bestellen »


D: 14,00 €
A: 14,40 €
CH: 20,90 sFr

Erschienen: 29.10.1991
edition suhrkamp 1722, Taschenbuch, 236 Seiten
ISBN: 978-3-518-11722-4

Inhalt

"Die zeitgenössischen feministischen Debatten über die Bedeutungen der Geschlechtsidentität rufen immer wieder ein gewisses Gefühl des Unbehagens hevor, so als ob die Unbestimmtheit dieses Begriffs im Scheitern des Feminismus kulminieren könnte. Möglicherweise muß aber dieses Unbehagen nicht zwangsläufig mit einer negativen Wertigkeit behaftet sein. Im herrschenden Diskurs meiner Kindheit galt ›Schwierigkeiten machen‹ als etwas, das man in keinem Fall tun durfte, und zwar gerade, weil es einen ›in Schwierigkeiten bringen‹ konnte."

Nachrichten

Kommentare

»... Mit ihrer radikalen Kritik und den Blick darauf, dass das Geschlecht kulturell bestimmt ist, hat Judith Butler ganz neue Wege beschritten, vor allem weil sie klar vermittelt, das in der westlichen Welt im Rahmen der Aufklärung ein klar bestimmter Pfad der Geschlechterdefinition beschritten wurde ... Das Buch ist der starke Ausgangspunkt des Denkens von Judith Butler, interessant, lesenswert und sicher bewusstseinserweiternd.«
Reiner Girstl, 07.05.2020

Kommentieren