Natsu Miyashita
Der Klang der Wälder - Roman

Aus dem Japanischen von Sabine Mangold
Leseprobe » Bestellen »


D: 20,00 €
A: 20,60 €
CH: 28,90 sFr

NEU
Erschienen: 15.02.2021
Gebunden, 238 Seiten
ISBN: 978-3-458-17900-9
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Als der junge Tomura einem Klavierstimmer bei der Arbeit lauscht, fühlt er sich durch den Klang in die hohen, rauschenden Wälder seiner Kindheit zurückversetzt, und fortan prägt die Leidenschaft für die Musik sein Leben. Er lernt das Handwerk des Klavierstimmens, doch bei aller Hingabe ist da doch stets die Angst vor dem Scheitern auf der Suche nach dem perfekten Klang. Als er das Klavier der beiden Schwestern Kazune und Yuni stimmen soll, muss er erkennen, dass es dabei um mehr geht als um technische Versiertheit – und es »den einen« perfekten Klang nicht gibt. Und als er Kazune, die angehende Konzertpianistin, dann spielen hört, spürt er die Bestimmung seines Lebens: ihr Spiel zum Strahlen zu bringen.

Ein Roman voller Poesie über die alles verändernde Kraft der Musik und einen jungen Mann, der durch sie die Schönheit der Welt zum Klingen bringen will – wunderschön zart erzählt.

Im Original erschienen unter dem Titel Hitsuji to Hagane no Mori (Bungeishunju Ltd.).

Pressestimmen

»Der Klang der Wälder ist eine bezaubernde Parabel über Schönheits- und Sinnsuche, Beruf und Berufung, die Suche nach dem perfekten Klang und Lebensglück.«
Steffen Gnam, Frankfurter Allgemeine Zeitung
»Es gibt viele Arten Musik zu lieben ... der Roman gibt jeder dieser Liebhabereien ihren Wert und feiert das Erleben von Musik.«
Münchner Kirchenradio 9/2021
»... das Buch [fasziniert] nicht nur, weil es das Handwerk beschreibt oder Musik in Worte übersetzt, sondern weil die Sprache selbst in ihrem ruhigen Fluss und mit ihren suggestiven Bildern fast schon Musik wird.«
Bernhard Hartmann, General-Anzeiger
»Ein Genuss, nicht nur für Musikliebhaber.«
Ulrike Borowczyk, Berliner Illustrierte Zeitung
»Ein liebevolles Werk, das einen restlos zufrieden zurücklässt.«
Taunus-Nachrichten
»Der Bestseller aus Japan begeistert als schöne Liebeserklärung ans Klavier und an die Musik.«
HÖRZU 9/2021
»Ein faszinierendes Leseerlebnis für alle, die nach einem sinnerfüllten Leben suchen.«
The Japan Times
»Ein poetisches Meisterwerk über die Schönheit des Klavierspiels.«
Maria Nowotnick, Buchkultur 1/2021

Kommentare

Ich liebe das Klavier, spiele allerdings nicht selber, und so hat mich dieser Roman neugierig gemacht. Ich wurde belohnt. Die Art und Weise wie Miyashita den Werdegang von Tomura beschreibt, wie sie den Leser in die Welt der Klänge entführt und dabei auch Wissen vermittelt hat mir sehr gefallen. Ein ruhiges, feines Buch, liebevoll und voller Poesie. Nach der Lektüre hört man ein Klavierstück mit anderen Ohren. Ein Buch für jeden Musikliebhaber.
Monika Weidenbach, Buchhandlung Hoffmann, Eutin

Kommentieren