Stefan Bollmann
Frauen, die schreiben, leben gefährlich

Mit einem Vorwort von Elke Heidenreich. Mit zahlreichen farbigen Abbildungen
Bestellen »


D: 9,95 €
A: 10,30 €
CH: 14,90 sFr

Erschienen: 10.03.2014
insel taschenbuch 4295, Taschenbuch, 144 Seiten
ISBN: 978-3-458-35995-1

Ein authentisches, kreatives und vor allem freies Leben war das Ziel vieler Schriftstellerinnen. Dabei mussten die Frauen, die sich aus der Enge ihres Daseins in die Freiheit schreiben wollten – und sei es auch nur in der Fantasie –, ein hohes Maß an Geduld, Hartnäckigkeit und Durchhaltevermögen beweisen. Denn ihre Unangepasstheit stieß auf heftigen Widerstand ... Stefan Bollmann erzählt die Geschichte schreibender Frauen vom 12. bis zum 21. Jahrhundert und stellt herausragende und charakterstarke Autorinnen vor – von Hildegard von Bingen über Jane Austen, George Sand, Virginia Woolf und Sylvia Plath bis zu Doris Lessing und Arundhati Roy.

Pressestimmen

»So kann Literaturgeschichte auch Augenmenschen gefallen.«

DER SPIEGEL

»[Das Buch] stellt einen guten Literaturkanon von Frauen dar, die nicht nur für Frauen geschrieben haben. Es gibt also Anlass, sein Bücherregal mit sehr guter Literatur zu bereichern.«

C. Rinser-Schrut, Preußische Allgemeine Zeitung

Bildergalerien

Kommentieren