Hans-Peter Müller
Krise und Kritik - Klassiker der soziologischen Zeitdiagnose

Leseprobe » Bestellen »


D: 24,00 €
A: 24,70 €
CH: 34,50 sFr

NEU
Erschienen: 06.03.2021
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 2299, Taschenbuch, 419 Seiten
ISBN: 978-3-518-29899-2
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Alle »klassischen« Soziologen des 19. und 20. Jahrhunderts versuchten, die große Transformation von der vormodernen zur modernen Gesellschaft zu verstehen und zu erklären. Sie beschritten dazu neue theoretische wie methodische Wege und legten paradigmatische Analysen vor, die in zündenden Zeitdiagnosen gipfelten. Ihre Stichworte lauten: Demokratie (Tocqueville), Kapitalismus (Marx), Moral (Durkheim), Kultur (Simmel) und Rationalisierung (Weber). Krise und Kritik stellt die Deutungsversuche dieser Klassiker in fünf Porträts vor, bettet sie in allgemeine Überlegungen zur Moderne ein und zeigt, dass ihre Problemlagen noch immer die unseren sind.

Pressestimmen

»Hans-Peter Müllers Buch wirft ein Schlaglicht nicht nur auf die Geschichte, sondern auch auf die Gegenwart der Soziologie. ... [Die Klassiker] zeigen nach wie vor, wie eine emanzipierte Erforschung des sozialen Lebens aussehen könnte. Wer sie außer Acht lässt, verpasst den Einblick in eine wagemutige Wissenschaft ...«
Christian Marty, Neue Zürcher Zeitung

Kommentieren