Albert Ostermaier
Schwarze Sonne scheine - Roman

Leseprobe » Bestellen »


D: 9,99 €
A: 10,30 €
CH: 14,90 sFr

Erschienen: 16.07.2012
suhrkamp taschenbuch 4363, Taschenbuch, 287 Seiten
ISBN: 978-3-518-46363-5
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

»Eine schier unglaubliche Geschichte, erzählt in tragikomischer Manier. Eine tollkühne Achterbahnfahrt durch alle Facetten eines unter Strom gesetzten Gehirns.« Herbert Grönemeyer

Schwarze Sonne scheine erzählt von der scheinbar aussichtslosen Situation angesichts eines angekündigten Todes. Ein junger Mann, aufgewachsen in einem katholischen Internat in Bayern, der sein Leben darauf ausgerichtet hat, Schriftsteller zu werden, muß sich entscheiden zwischen sicherem Tod und ungewissem Überleben. Ein rasanter Thriller über die Verstrickungen zwischen priesterlichem Mentor und Schüler, Ärztin und Patient, Schreibberufung und Brotberuf. Ein erschütterndes Panorama moralisch-politischer Strukturen im Süden Deutschlands, in dem der einzelne wenig, die Kirche alles zählt.

Pressestimmen

»Man spürt auf jeder Seite ..., dass hier einer spricht, der mit Sprache nicht nur verführen, sondern selbst von ihr verführt werden will.«
Felicitas von Lovenberg, Frankfurter Allgemeine Zeitung
»Streckenweise so atemlos geschrieben, dass man als Leser unwillkürlich tief hineingezogen wird in den Ostermaierschen Sprachstrudel aus hochdramatischen Zuspitzungen, bildhaften Höhenflügen, romantischer Wortmacht. Ostermaier bleibt auch hier wieder Lyriker und Dramatiker, wenn ihm etwa das Stoßgebet durch den Rücken in die Brust dringt, wenn ihm mit der Faust aufs Herz geschlagen wird.«
Angela Bachmair, Augsburger Allgemeine

Bildergalerien

Nachrichten

Kommentieren