Hg.: Frank Wegner, Katharina Raabe
Warum Lesen - Mindestens 24 Gründe

Herausgegeben & Nachbemerkung von Katharina Raabe und Frank Wegner
Leseprobe » Bestellen »


D: 22,00 €
A: 22,70 €
CH: 31,50 sFr

Erschienen: 22.06.2020
Gebunden, 347 Seiten
ISBN: 978-3-518-07399-5
Auch als eBook erhältlich

Inhalt Inhaltsverzeichnis

Sind wir, was wir gelesen haben? Schärft Lesen die Wahrnehmung? Den Gemeinsinn? Was geschieht im Gehirn, wenn wir lesen? Gibt es ein illegitimes Lesen? Ein ekstatisches? Liest man alt anders als jung? Wie las man im Sozialismus? Was liest man im Krieg? Was bedeutet Lesen in unserer heutigen Abstiegsgesellschaft? Macht Nicht-Lesen am Ende glücklicher?

Dies ist ein Lesebuch und ein Buch über das Lesen, eine Anthologie, die das welt- und selbsterschließende Abenteuer des Lesens beschreibt, seziert und feiert. Ausgehend von ihren literarischen oder wissenschaftlichen Arbeiten nehmen sich 24 Autorinnen und Autoren die Freiheit, das Thema auf ihre Weise zu behandeln: in Gestalt einer Theorie, einer Erzählung, einer Kindheitserinnerung oder als Streifzug durch die eigene Bücher- und Lesegeschichte.

 

Pressestimmen

»Wer von der rasenden Bescheidwisserei und kulturkritischer Dreigroschenapokalyptik genug hat, die das öffentliche Gespräch wieder einmal vergiften, von der aberwitzigen Angewohnheit, auf alles gleich eine Antwort parat zu haben, wer stattdessen die Fragen komplizierter, also interessanter formuliert sehen will, wer gern mit Gründen widerspricht, der wird sich in diesem Buch rasch heimisch fühlen.«
Jens Bisky, Süddeutsche Zeitung
»Dieser Band zeigt, dass Lesen ein Wunder ist und ein Wunder bleibt. Und darüber so klug zu lesen, macht doppelt Spaß.«
Gesa Ufer, rbb

»Bei Warum Lesen artet Lesen über das Lesen nicht in fades Meta-Meta aus, sondern wird zum faszinierenden Panoptikum dessen, was schon seit jeher Kern einer ganzheitlichen Bildung war.«

Björn Hayer, Galore 41

»Das Lesebuch Warum Lesen ist für alle eine überaus empfehlenswerte Lektüre, die im digitalen Zeitalter von der analogen Kulturtechnik des ›tiefen‹ Lesens überzeugt sind.«

Marcel Remme, lehrerbibliothek.de
»Lesen!«
Hannoversche Allgemeine Zeitung

»Der Band hat etwas Aktuelles und Zeitloses. Und er ist über weite Strecken wunderschön und wunderbar poetisch zu lesen, wobei viele Beiträge mit zärtlichem Humor und einer erfrischenden (Selbst-)Ironie an die Frage des Lesens herangehen.«

Literaturhaus Wien

»Mindestens 24 gute Gründe, warum Lesen so eine geheimnisvolle Erfahrung ist. … Ich empfehle [Warum Lesen] ausdrücklich. Ein Buch für alle Menschen, die gerne lesen.«

Nicola Steiner, Literaturclub

Videobeiträge

Nachrichten

Kommentare

»›Warum Lesen - Mindestens 24 Gründe‹ - beinahe jeden einzelnen dieser Beiträge habe ich geradezu verschlungen und ich bin der Meinung, dass Ihnen mit diesem Jubiläumsband ein grosser Wurf gelungen ist, der hoffentlich all diejenigen erreicht, die man mit der These von der Bedeutung des Lesens von Büchern - und nicht nur kurzer, zudem häufig gefälschter Nachrichten - nicht mehr erreichen konnte.«
Michael Wagner, 09.08.2020

Kommentieren