Dagmar von Gersdorff
Julia Mann, die Mutter von Heinrich und Thomas Mann - Eine Biographie

Leseprobe » Bestellen »


D: 24,00 €
A: 24,70 €
CH: 34,50 sFr

Erschienen: 02.10.2018
Gebunden, 335 Seiten
ISBN: 978-3-458-17770-8
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Ihr Leben hatte begonnen wie ein Roman. Sie war nicht im Haus ihrer Eltern, überhaupt in keinem Haus, sondern im brasilianischen Urwald geboren worden. Julia da Silva-Bruhns (1851-1923) wuchs auf einer Zuckerrohrplantage bei Rio de Janeiro auf. Mit achtzehn heiratete sie den Konsul Johann Thomas Heinrich Mann in Lübeck. In der Hansestadt war sie eine aparte Schönheit mit exotischem Flair. Sie spielte ausgezeichnet Klavier, sang sehr gut, malte, schrieb Gedichte und Erzählungen – sie war es, die ein poetisches, musisch-exotisches Element in die nüchterne Lübecker Kaufmannsfamilie einbrachte. Laut Thomas Mann stammen »Künstlertum und Bohème« von ihr; immer wieder hat er in seinem Werk den Gegensatz von nord-und südländischer Kultur, von Bürgerexistenz und Künstlertum zum Thema gemacht. Als Mutter von fünf Kindern musste Julia Mann dramatische familiäre Verwerfungen erleiden: das schwierige Verhältnis der Geschwister untereinander, den Selbstmord der jüngeren Tochter; aber sie war stolz auf ihren Anteil am schriftstellerischen Erfolg der Söhne und auf ihren eigenen großen künstlerischen Freundeskreis.
Dagmar von Gersdorff, die Erfolgsautorin von Goethes Mutter, legt mit diesem Buch die erste Biographie über Julia Mann vor und enthüllt dabei ganz neue Seiten im Leben der vieldiskutierten Manns.

 

Pressestimmen

»Dagmar von Gersdorff schließt mit ihrer Biografie nun eine Lücke. ... So entsteht das Bild einer vielseitig begabten, aber auch innerlich zerrissenen und unsteten Frau, die trotz aller Familienkonflikte immer bedingungslos zu ihren Kindern hielt.«

Sibylle Peine, Dresdner Neueste Nachrichten

»Mit ihrem lebendig geschriebenen Porträt über Julia Mann würdigt Dagmar von Gersdorff eine ungewöhnliche, vielseitige Frau und trägt so auch zu einem tieferen Verständnis ihrer Söhne bei.«

Märkische Oderzeitung

»Von Gersdorff, die sich schon ... einen vorzüglichen Ruf als Biografin in literarischem Milieu erworben hat, erweist sich erneut als profunde Kennerin, die in schnörkelloser Sprache und mit respektvoller Annäherung ein anschauliches Porträt der ungewöhnlichen Frau und Dichtermutter entwirft.«

Badische Neueste Nachrichten

»Der genaue Blick Dagmar von Gersdorffs auf diese Frau erweitert selbst den Horizont derjenigen, die sie aus einer der vielfältigen Mann-Biographien bereits zu kennen meinen.«

Andreas Müller, Darmstädter Echo

»Mit der jetzt vorgelegten ausführlichen Lebensgeschichte von Julia Mann bekommt die Mutter der berühmten Brüder zum ersten Mal ein klares Gesicht.«

Heike Krause-Leipoldt, Lesart 04/2018

»Gersdorff, die sich schon mit ihrem großartigen Buch über Goethes Mutter einen vorzüglichen Ruf als Biografin in literarischem Milieu erworben hat, erweist sich erneut als profunde Kennerin, die in schnörkelloser Sprache und mit respektvoller Annäherung ein anschauliches Porträt der ungewöhnlichen Frau und Dichtermutter entwirft.«

Bruchsaler Rundschau

»Es erzählt eine bewegte Vita, die sich ebenfalls wie ein spannender Roman liest. Er könnte glatt aus der Feder ihrer berühmten Sprösslinge stammen: Ergreifend, mitreißend, einfühlsam liest sich die Geschichte ... «

Carpe Gusta

»Die Biografin schreibt mit großer Sachkenntnis ... «

Sabine Rahner, Badisches Tagblatt

Veranstaltungen

Kommentieren