Anja Röcke
Soziologie der Selbstoptimierung

Leseprobe » Bestellen »


D: 20,00 €
A: 20,60 €
CH: 28,90 sFr

NEU
Erschienen: 19.04.2021
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 2330, Taschenbuch, 257 Seiten
ISBN: 978-3-518-29930-2
Auch als eBook erhältlich

Inhalt

Produktiver arbeiten, mehr leisten! Noch fitter werden, noch schöner! Selbstoptimierung steht im Mittelpunkt gegenwärtiger sozialer Anforderungen und individueller Sinnwelten kapitalistischer Gesellschaften. Doch was ist mit Selbstoptimierung genau gemeint? Handelt es sich um ein neues Phänomen? Welche individuellen und gesellschaftlichen Voraussetzungen und Konsequenzen hat es? Entlang dieser drei Fragen entwickelt Anja Röcke eine so klare wie grundlegende Begriffsdefinition, diskutiert die Geschichte der Selbstoptimierung und bestimmt die Faktoren, die Selbstoptimierung als gleichermaßen zentrales wie ambivalentes Phänomen der spätmodernen Gesellschaft ausmachen.

Pressestimmen

»... ihre akademische Fleißarbeit [bietet] – eine nüchterne Analyse und nicht, wie oft bei diesem Thema, ein kulturkritisches Lamento – einen guten Überblick über die Diskussion zu sozialen und psychischen Aspekten der Selbstoptimierung.«
Gerd Schrader, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Kommentieren