Zum 70. Geburtstag von Axel Honneth

18.07.2019

Axel Honneth feiert am 18. Juli seinen 70. Geburtstag. Honneth zählt zu den wichtigsten und bekanntesten Philosophen der Gegenwart. Nach seinem Studium der Philosophie, Soziologie und Germanistik in Bonn und Bochum setzte er seine wissenschaftliche Laufbahn u. a. an der Freien Universität Berlin fort, er war Assistent von Jürgen Habermas und wurde 1990 in Frankfurt am Main habilitiert. Seit 2011 ist Honneth Jack C.Weinstein-Professor of the Humanities an der Columbia University in New York. Seine Forschungsschwerpunkte sind neben der Sozialphilosophie außerdem die Moralphilosophie, die Kritische Theorie, politische Philosophie sowie die Anerkennungstheorie. Von 2001 bis 2018 war Honneth Direktor des Instituts für Sozialforschung der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.

Im Suhrkamp Verlag erschien von Axel Honneth zuletzt Anerkennung. Eine europäische Ideengeschichte. Im Dezember erscheint mit Anerkennung oder Unvernehmen? ein weiteres Buch zu Honneths Theorie des Sozialen.

Der Verlag gratuliert seinem Autor.
 


Im Logbuch Suhrkamp gewährt Axel Honneth Einblick in seine Bibliothek »

Videobeiträge zur Newsmeldung

Audiobeiträge zur Newsmeldung