John Donne
Erleuchte, Dame, unsere Finsternis - Songs Sonette Elegien. Zweisprachige Ausgabe

Aus dem Englischen und mit einem Vorwort von Wolfgang Held. Mit einem Essay von Madeline Mary Duff
Leseprobe » Bestellen »


D: 13,95 €
A: 14,40 €
CH: 20,50 sFr

Erschienen: 09.03.2009
Insel-Bücherei 1312, Gebunden, 104 Seiten
ISBN: 978-3-458-19312-8

Inhalt Inhaltsverzeichnis

Aus dem Schwarm der metaphysical poets ragt John Donne, Zeitgenosse von Shakespeare und Marlowe, als ihr Doyen und Meister hervor. Seine bildreichen und komplexen Gedichte, vor allem die zynisch-erotischen, geistvoll zugespitzten, enthusiastisch brutalen Liebesgedichte, wirken bis heute und gehören zum festen Bestand lyrischer Sprachkunst. Wolfgang Helds temperamentvolle Übertragung bietet in Metrum und Reim eine äußerste Annäherung an die Originale.

Ein Vorwort und ein Essay erschließen die Entwicklung John Donnes vom elisabethanischen Kavalier zum todessüchtigen Dekan von Sankt Paul und bestimmen die Poetologie seiner Gedichte zwischen bildkräftiger Anschauung, intellektueller Kombinationskunst und leidenschaftlicher Ausdruckskraft.

Kommentieren